Artikel in Zeitschriften

 

DE CILLIA, R. (1985): Zur Geschichte des Fremdsprachenunterrichts. In: Schulheft 38: 48-62.

GRUBER, H./DE CILLIA, R. (1989): Menschenfresser aller Länder, vereinigt euch! Antisemitische Stereotype in den österreichischen Medien seit 1986. In: Journal für Sozialforschung 1989/2: 215-242.

MITTEN, R./WODAK, R./DE CILLIA, R.(1989): Sprechen Sie antisemitisch? In: Sprachreport 2/1989.

DE CILLIA, R.(1990): Linguistik und Fremdsprachenunterricht. In: Erziehung und Unterricht 1990/3-4: 166-172.

DE CILLIA, R.(1992): Muß der Sprachunterricht wieder einmal umkehren? In: ÖDaF-Mitteilungen 1/1992: 4-14.

DE CILLIA, R./ANZENGRUBER, G. (Hrsg.)(1993): Fremdsprachenpolitik in Österreich, Mittel- und Osteuropa. Schulheft 68/1993.

DE CILLIA, R.(1993): Unser Latein darf nicht sterben oder: Wir Österreicher lernen, was wir wollen. In: ahs aktuell 82/1993.

DE CILLIA, R. (1995): Österreichs Schulsprachenpolitik - eine „Sprachenpolitik für das Jahr 2000“? In: Inostrannye Jazyki v škole 2/1995: 52-57 und 3/1995: 28-31.

DE CILLIA, R. (1995): što znacit bilingvalnyi? Formy i modely dvujazycnovo obycenuja. In: Inostrannye Jazyki v škole 6/1995: 65-71.

DE CILLIA, R.(1995): Plädoyer für eine bewußte Sprachenpolitik in Österreich. In: ÖDaF-Mitteilungen 1/1995: 43-46.

DE CILLIA, R. (1995): Angewandte Linguistik und Sprachunterrichtsforschung in Österreich. In: VERBAL 1/1995: 6-8.

DE CILLIA, R. (1995): Deutsche Sprache und österreichische Identität. In: Medien Impulse 14/1995: 4-13.

DE CILLIA, R. (1996): Linguistic Policy Aspects of Austria’s Accession to the European Union. In: New Language Planning Newsletter. 10/3, March 1996: 1-3.

DE CILLIA, R. (1996): Europäische Integration - deutsche Sprache - österreichische Identität. In: ÖDaF Nachrichten 1/1996: 16 - 30.

DE CILLIA, R: (1997): Sprache und Vorurteil. In: tribüne 1997/1: 2-9.

DE CILLIA, R. (1997): Mehrsprachigkeit in Österreichs Schule und Gesellschaft. Sprachenpolitische Anmerkungen. In: ide 1/1997: 16-32.

DE CILLIA, R. /HOFSTÄTTER, K./ KARGL, M. / LIEBHART, K. /REISIGL, M. /WODAK, R. (1997): Zur diskursiven Konstruktion österreichischer nationaler Identität. Versuch einer Annäherung. In: SWS Rundschau 1/1997: 5-23.

DE CILLIA, R. /HOFSTÄTTER, K./ KARGL, M. / LIEBHART, K. /REISIGL, M. /WODAK, R. (1997): „Man soll nicht, man kann nicht, man muß sogar stolz darauf sein, Österreicher zu sein“. Zur diskursiven Konstruktion der österreichischen Identität. In: Wiener Linguistische Gazette 60-61/ 1997: 3-23.

DE CILLIA, R. (1997): „Alles bleibt, wie es ißt“. Österreichs EU-Beitritt und die Frage des österreichischen Deutsch. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 23/1997: 239-258.

DE CILLIA, R. (1997): Bericht über das Forschungsprojekt „Studien zur diskursiven Konstruktion von nationaler Identität“. In: verbal newsletter 2/1997: 25-29.

DE CILLIA, R. (1997): Bilingualer Unterricht und Fremdsprachenunterricht. In: Schulheft 88/1997: 67-80.

DE CILLIA; Rudolf (1998): Plädoyer für eine bewußte Sprachenpolitik in Österreich. In: tribüne 1998/2: 3-8.

DE CILLIA, Rudolf /REISIGL, M. /WODAK, Ruth (1999): The discursive construction of national identities. In: Discourse and Society 10/2 (1999): 149-173.

DE CILLIA, Rudolf (1999): Migration, neue Minderheiten und Schule. In: e.h. erziehung heute 3/1999: 7-12.

DE CILLIA, Rudolf (2000): Deutschland – Österreich. In: ÖdaF-Mitteilungen 2/2000: 44-46.

DE CILLIA, Rudolf (2000): Interkulturelles Lernen (im Deutschunterricht) in Österreich. Kritische Seitenblicke. In: Norbert Griesmayer (m)/ Werner Wintersteiner (m) (Hg.): Jenseits von Babylon. Wege zu einer interkulturellen Deutschdidaktik. Reihe ide-extra, Band 7. Innsbruck/Wien: Studien-Verlag: 71-88.

DE CILLIA, Rudolf (2001): Sprich wie wir, dann gehörst du zu uns? Sprachenpolitik zwischen Mehrsprachigkeit und Assimilation. In: ÖdaF-Mitteilungen 1/2001: 4-23.

DE CILLIA, Rudolf (2001): Politiques linguistiques et plurilinguisme en Autriche. In: Foucault, Yann (Hrsg.): Politiques linguistiques en Europe. Officina Hungarica XII. Budapest: 17-23.

DE CILLIA, Rudolf (2002): Europäische Sprachenpolitik – Anspruch und Wirklichkeit. In: Die Union 1/0229-40.

DE CILLIA, Rudolf (2002): Sprachenbabylon in der EU? Gegenwart und Zukunft der europäischen Sprachenpolitik. In: apfascope Nr. 30/ Juli 2002: 16-18. 

DE CILLIA, Rudolf / KETTEMANN, Bernhard / HALLER, Michaela (2002): L’innovation dans l’enseignement des langues étrangères. In: apfascope Nr. 31/ Dez. 2002: 12-15.

HALLER, Michaela / KETTEMANN, Bernhard / DE CILLIA, Rudolf (2002): Innovation im Fremdsprachenunterricht – am Beispiel der im Rahmen der Aktion Europasiegel für innovative Sprachenprojekte in Österreich von 1998 -2000 eingereichten Projekte (Zusammenfassung). In: Moderne Sprachen 46/2 (2002): 232-239.

KETTEMANN, Bernhard/ DE CILLIA, Rudolf/ HALLER, Michaela (2003): An exercise in evaluation : innovation in foreign language teaching, based on applications for the European Label for Innovative Projects in Language Teaching and Learning in Austria between 1998 and 2000. In : English Language TEAching news. Number 49/ Spring 2003 : 86-93.

DE CILLIA, Rudolf (2003): Man spricht Deitsch, mehr oder weniger. In: Der Standard Album. Samstag, 5.Juli 2003: A1 – A2.

KETTEMANN, Bernhard/ DE CILLIA, Rudolf/ HALLER, Michaela (2003): Kriterien der Innovation im Fremdsprachenunterricht. Ergebnisse eines österreichischen Forschungsprojektes. In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 4/2003: 211-219.

KETTEMANN, Bernhard/ DE CILLIA, Rudolf/ HALLER, Michaela (2003): Kriterien der Innovation im Fremdsprachenunterricht in Österreich 2000. In: Moderne Sprachen 47 (2003): 156-167.

KETTEMANN, Bernhard/ HALLER, Michaela/ DE CILLIA, Rudolf (2003): Das Zusammenspiel von qualitativen und quantitativen Methoden der Textanalyse. Gezeigt am Beispiel von Texten zum Wettbewerb Europasiegel für innovative Sprachenprojekte. In: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 14/ 2: 233-262.

DE CILLIA, Rudolf (2004): Sprachenpolitik und Schulsprachenpolitik in Europa. Vielfalt oder europäische Einheitssprache? In: Informationen zur Deutschdidaktik (ide) 1/2004: 29-42.

DE CILLIA, Rudolf (2005): Sprachenpolitischer Kommentar. In: ÖDaF-Mitteilungen 1/2005 „Gemeinsam im neuen Europa. Interkulturalität und Integration in der DaF-/ DaZ-Welt: 20-22.

DE CILLIA, Rudolf (2005): Lehramtsausbildung woher? Bemerkungen eines ehemaligen Lehrers, Vaters und Linguisten. In: Eva Maria Rastner/ Richard Schrodt (Hrsg.): Lehramt Deutsch – wohin? Stimulus 2004. Wien: Praesens: 49-54.

DE CILLIA, Rudolf (2005): Internationale Sprachenpolitik, europäische Mehrsprachigkeit und die Rolle der deutschen Sprache. In: Le Nouveau Bulletin de l’A.D.E.A.F. No 89/ Avril 2005 – Le plurilinguisme. Les dispositifs bilangues: 5- 16.

DE CILLIA, Rudolf (2006): Spracherwerb in der Migration. In: tribüne 2/2006: 4-9.

DE CILLIA, Rudolf / WODAK Ruth (2006): Ein „deutsches“ Land? Ausgrenzung durch Sprachenpolitik in Österreich. In: Das Jüdische Echo Vol. 55/ Oktober 2006: 111-116.

Ruth WODAK and Rudolf DE CILLIA (2007): Commemorating the past: The discursive construction of official narratives about the ‘Rebirth of the Second Austrian Republic’. In: DISCOURSE & COMMUNICATION 2007;1 337-363. http://dcm.sagepub.com/cgi/content/abstract/1/3/337

DE CILLIA, Rudolf/ KETTEMANN, Bernhard/ HALLER, Michaela (2007): Critères de l'innovation dans l'enseignement des langues étrangères en Autriche In : Le nouveau bulletin de L’A.D.E.A.F. No 97/ Septembre 2007: 5-14.

DE CILLIA, Rudolf (2007): Sprache und Gewalt. In: Erziehung und Unterricht 9-10/2007: 775-782.

BLASCHITZ, Verena/ DOROSTKAR, Niku/ de CILLIA, Rudolf (2008): Evaluation der Kursreihe « Mama lernt Deutsch ». In : Erziehung und Unterricht 1-2/ 2008 : 53-63.

DE CILLIA, Rudolf (2008): Für einen Paradigmenwechsel im Umgang mit Mehrsprachigkeit in der Schule (Interview mit Werner Mayer). In: Erziehung und Unterricht 1-2/ 2008 : 29-34.

DE CILLIA, Rudolf (2008): Deutsch als plurizentrische Sprache, österreichisches Deutsch und DaF-Unterricht. In: Le Nouveau Bulletin de l’A.D.E.A.F. No 99/ Avril 2008 – L’Autriche: 19-23.

DE CILLIA, Rudolf (2008): LEPP: Der Language Education Policy Profile- /Profil de politiques linguistiques éducatives – Prozess des Europarats. In : viewz – Vienna English Working Papers 17/2008 : 8-13. = verbal newsletter 1/2008 : 8-10.

BLASCHITZ, Verena/ DOROSTKAR, Niku/ DE CILLIA, Rudolf (2008): Evaluation und Dokumentation der «Mama lernt Deutsch »-Kursreihe der Stadt Wien im Schuljahr 2006/2007 :In: viewz – Vienna English Working Papers 17/2008 : 32-40.

BLASCHITZ, Verena/ DE CILLIA, Rudolf (2008): Sprachförderung für Erwachsene in Österreich. Sprachenpolitische Rahmenbedingungen und Ergebnisse einer Erhebung, In: erwachsenenbildung.at, Ausgabe Nr. 5, Oktober 2008, ISSN 1993-6818: http://erwachsenenbildung.at/magazin/?mid=1235

DE CILLIA, Rudolf (2008): Mehrsprachigkeit im schulischen Fremdsprachenunterricht. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2008: 16-27.

BLASCHITZ, Verena/ DOROSTKAR, Niku/ DE CILLIA, Rudolf (2009): „Ich sprech’ nicht ganz perfekt, aber trotzdem trau’ ich mich mehr.“ Sprachförderung für erwachsene Migrantinnen am Beispiel der „Mama lernt Deutsch Kurse“ der Stadt Wien. In: Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache 12/2008: 29-58.

DE CILLIA, Rudolf (2010): Sprache/n und Identität/en in Österreich. In: ÖDaF-Mitteilungen 1/2010: 30-50.

de Cillia, Rudolf (2010): Sprachförderung für MigrantInnen in Österreich. In: tribüne 1/2010: 4-9

DE CILLIA, Rudolf (2010): Sprachenpolitik und Sprachpflege in Österreich. In: Muttersprache 120 (2010/ 4): 282-289.

DE CILLIA, Rudolf/ KRUMM, Hans-Jürgen (2010): Fremdsprachenunterricht in Österreich. In: sociolingustica 24/ 2010: 153-169.

DE CILLIA, Rudolf/ KRUMM, Hans-Jürgen (2011): Der LEPP-Prozess – ein kritischer Blick auf die sprachliche Bildung in Österreich. In: Erziehung und Unterricht 1-2/2011: 41-48.

DE CILLIA, Rudolf (2010): Varietäten des Standarddeutsch und (Fremd)Sprachenunterricht. Tyska studier HO10. Abo: Abo Akademie Uniprint.

DE CILLIA, Rudolf (2011): Ausgrenzung durch Sprache. In: Quart. Zeitschrift des Forums Kunst-Wissenschaft-Medien. Sondernummer 2011. 25-33

de CILLIA, Rudolf (2011): Mehrsprachige Gesellschaft – zweisprachige Schulen? - Anmerkungen zum Umgang mit sprachlicher Vielfalt an den Schulen. In: ph script 4/2011: 48-56.

de CILLIA, Rudolf (2012): Sprache/n und Identität/en in Österreich. In: Der Sprachdienst 5/12: 166-179

de CILLIA, Rudolf (2013): Schulreif = deutschreif? In: Babylonia  1/2013: 2.

de CILLIA, Rudolf (2013): Spracherwerb in der Migration und Mehrsprachigkeit. In: Perspektiven 1/2013: 16 - 19.

de CILLIA, Rudolf (2013): Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit an österreichischen Schulen. In SchulVerwaltung 3.2013, 78-80.

de CILLIA, Rudolf/ FINK, Elisabeth/ RANSMAYR, Jutta (2013): Österreichisches Deutsch als Unterrichts- und Bildungssprache an österreichischen Schulen. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2013. Horizonte. Sonderheft zur IDT 2013. 34-47.

de CILLIA, Rudolf (2013): Von Volksstämmen, Minderheiten und Volksgruppen. Terminologische Bemerkungen zum Thema. In: Erziehung und Unterricht  7-8/2013: 676-681. Wieder abgedruckt in : Willi Wolf, Sabine Sandrieser, Karin Vukman-Artner, Theodor Domej (Hg.) (2013): Natürlich zweisprachig/ Naravno dvojezično/ Természetesen kétnyelvü/ Biso dujtschibtschengere/  Seveda dvojezično/ Prirozene dvojjazyčne/ Přirodzenĕ dvojjazyčnĕ. Graz: Leykam: 11-18.

de CILLIA, Rudolf (2014): The Language Education Policy Profile of the Council of Europe — the example of Austria. In: STUDIE Z APLIKOVANÉ LINGVISTIKY 2014: 7-17.

de Cillia, Rudolf (2014): Innersprachliche Mehrsprachigkeit, Sprachnorm und Sprachunterricht. In: Ransmayr, Jutta; Moser-Pacher, Andrea, Fink, Ilona Elisabeth (Hrsg.) (2014): „Österreichisches Deutsch und Plurizentrik“, ide. Informationen zur Deutschdidaktik. Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule. 38. Jahrgang, Heft 3/2014, Studienverlag Innsbruck, 9-20.

de Cillia, Rudolf (2016): Stadt Land Sprache. In IDM Info Europa 01_2016, 11-12.

de CILLIA, Rudolf/ FINK, Elisabeth/ RANSMAYR, Jutta (2016):Das österreichische Deutsch als Unterrichts- und Bildungssprache. In: hpt Newsletter Dezember 2016, 1- 3.

zurück